Doerkygraphy

Doerkygraphy? What is that?

 

Die Bezeichnung Doerkygraphy begleitet mich schon rd. 15 Jahre. 2004 entstand die Bezeichnung das erste Mal bei einem Fotografie Date im Zoo. Meine Schwester gab mir im Kindesalter den Spitznamen Dörky. Dieser Spitzname hing immer an mir und prägte sich ein. Nachdem die Fotografie immer präsenter wurde und immer mehr Zeit sowie Investition (nicht nur finanziell) forderte, manifestierte sich die Kombination aus Dörky und Photography immer mehr. Eigentlich war für mich Doerkygraphy nicht mehr als ein Hobby. Hier mal ein paar Fotos erstellt. Ein wenig Bearbeitet. Ok, zugegeben im Vergleich zu heute, konnte ich damals nicht wirklich von Bildbearbeitung sprechen. Doch für meinen minimalen Anspruch zu dem Zeitpunkt, hatte es immer ausgereicht. Doerkygraphy entwickelte sich zu weitaus mehr.

 

 

… und plötzlich war die Portraitfotografie an meiner Seite

 

Wenn es um die Fotografie geht, dann sieht man oft direkt ein Fotostudio mit professioneller Beleuchtung, ein engagiertes Model durch eine Agentur und eine Modekollektion, die abgelichtet werden soll. Ich habe genau das immer mit der Portraitfotografie verbunden und habe mir keine weiteren Gedanken dazu gemacht. Es war nie mein Ziel überhaupt den Bereich der Portraitfotografie für mich zu entdecken. Sicher waren immer mal wieder für Freunde ein paar Portraits dabei, aber es war nicht meine Leidenschaft… Bis zum November 2011. Eine frühere Arbeitskollegin überredete mich mit ihr ein Shooting mit verschiedenen Outfits und Makeup Stilen vorzunehmen. Noch während des Shootings, als ich mir die ersten Aufnahmen auf meiner Canon ESO 7D absah, habe ich sprichwörtlich Blut geleckt. Möglichkeiten wie ich sie mir nicht vorstellte eröffneten sich mir.

 

 

Hochzeiten, Emotionen und Romantik in der Fotografie

 

Für mich gibt es in der Fotografie eine Königsdisziplin und das ist die Hochzeitsfotografie. Jede Hochzeitsfotografin und Hochzeitsfotograf genießen meinen vollen Respekt. Als Gast war ich schon auf unzähligen Hochzeiten und habe mich immer wieder über Fotografen gewundert. Manche hat man nie gesehen, andere waren immer im Mittelpunkt und andere wirkten eher unscheinbar. Doch eines verband alle, drückst du im falschen Moment auf den Auslöser, dann kannst du diesen Moment nie mehr zurückholen. Wenn ich an das Jahr 2009 denke, dann fallen mir 5 Hochzeiten ein, auf denen ich als Gast eingeladen war. Vor allem eine im September bleibt mir im Gedächtnis, denn auf einmal ist Unruhe zwischen dem Brautpaar zu spüren. Der Fotograf hat 15 Minuten vor der Trauung abgesagt. „Wie schnell kannst du deine Kamera holen“ Ich weiß bis jetzt noch immer, was mir in dem Moment durch den Kopf ging und warum ich? Kurz bevor die Braut eintrat kam ich mit meiner Kamera an und hatte so meine mehr oder weniger erzwungene erste Hochzeit als Hobbyfotograf und die Ergebnisse gefielen dem Brautpaar. Doch gerade dieses Erlebnis zeigte mir, wenn du die Hochzeitsfotografie übernimmst, dann soll kein Brautpaar jemals in solche Nöte kommen. Wenn mir ein Brautpaar dieses Vertrauen entgegenbringt und mich als ihren Hochzeitsfotografen auswählt, dann bekommen sie etwas Besonderes von mir, nicht nur einen Fotografen, sondern sie bekommen ihre Wunschbilder mit romantischem Eventcharakter.

 

Fotografie bedeutet Vertrauen, Doerkygraphy setzt noch einen drauf

 

Die Fotografie ist meine Leidenschaft. Diese beginnt schon bevor ich die Speicherkarte oder den Akku in die Kamera einlege. In Zeiten von Selfies, Smartphone-Cams, Actioncams, Fotoboxen und dem Web, verliert Vertrauen in die Fotografie einen großen Stellenwert. Wir alle zücken unser Handy, machen mal eben ein Bild oder ein Selfie, legen einen Filter darauf und laden das Bild ins Web hoch und erwarten die ersten Reaktionen. Für mich bedeutet Vertrauen nicht jedes erstellte Bild, ob von einer Hochzeit, ob von einem Pay-Shooting oder einem TfP-Shooting hochzuladen. Müssen alle Bilder direkt ins Web? Nein. Ein Bild soll auch immer eine Erinnerung sein. Doerkygraphy ist nicht nur Fotografie, Doerkygraphy ist der Partner an deiner Seite, der mit dir bzw. Ihnen zusammen das Wunschprojekt auf die Beine stellt.