Die Gradationskurve in der Tierfotografie

Die Tierfotografie kann bei der Motivwahl eine regelrechte Geduldsprobe werden. Mal liegt man im Gras, mal hockt man im Zoo, mal lehnt man quer im Gebüsch oder liegt bzw. steht bis zum Bauch im Wasser, um so das gewünschte Motiv abzulichten. Doch wie sieht es aus, wenn man das gewünschte Motiv (auf keinen Fall das Tier) eingefangen hat, das Motiv in Photoshop, Lightroom, Gimp, Corel, etc. geladen hat, geringe Anpassungen

Fotografie widerwillen – Willkommen in der Tierfotografie

Eine der Königsdisziplinen in der Fotografie ist für mich die Tierfotografie. Einem menschlichen Model kann man Anweisungen geben wie, wo und auf welche Weise sie posieren soll. Bei Tieren wird es dann schon schwieriger. Den eigenen Stubentiger abzulichten oder den eigenen Hund ist nicht ganz so schwer. Geht es jedoch um Tiere in der freien Wildbahn muss man sich ihnen und ihrem Verhalten anpassen. „Ich gehe mal eben in den