TfP Verträge und Akt/Teilakt Shootings

Eigentlich sollte ich weiter in Lightroom und in Photoshop stecken, um das Shooting von vergangener Woche zu bearbeiten. Doch zwischendurch ist eine Pause einfach nötig und dann bin ich auch gerne mal auf Facebook unterwegs. Manchmal entdeckt man Postings, die wirklich polarisieren. So entdeckte ich ein ganz interessantes Thema zum TfP-Vertrag. TfP-Vertrag für Akt/Teilakt mit großer Wirkung im Nachgang Es wurde ein Aktshooting geplant, der TfP-Vertrag wurde von beider Seiten

Blogserie: Kommunikation für ein TFP Shooting – Der TfP-Vertrag

Der Tag des Shootings rückt immer näher. Die wichtigen Punkten für das Shooting sind besprochen. Ich habe die nötigen Vorbereitungsarbeiten getroffen und eigentlich kann es bald los gehen oder fehlt noch was? Die Vervollständigung des TfP-Vertrags Zuvor schrieb ich bereits, dass ich die wichtigen Informationen in den TfP-Vertrag aufnehme. Eigentlich hätte ich dann den Vertrag doch schon ausdrucken können und für das Shooting bereit legen können? Doch dem ist nicht

mündlicher TFP-Vertrag: Nein!!!

TFP oder TFP-Vertrag ist in sozialen Netzwerken in aller Munde. Die Gruppen zum Thema Shooting und Shooting Gesuche mehren sich, um darüber Kontakte herzustellen. Auf diese Weise Shootings zu vereinbaren sind ein leichtes geworden. Sehr zur Freude der Modelle und der Fotografen. Was mir jedoch auffällt ist die Tatsache, dass viele Modelle nur auf Basis von mündlichen Verträgen einem Shooting zustimmen. Für mich gibt es darauf nur eine Antwort :